Was kommt nach der Schwangerschaft? Schlaflose Nächte und andere Probleme..

Baby wird gebadet© Kzenon - shutterstock.com

Eine Schwangerschaft ist für viele Familien ein Segen und bringt zahlreiche Gefühle und Hoffnungen mit ans Tageslicht. Doch was verändert sich eigentlich sobald eine Frau ihr Kind bekommen hat? Keine ganz einfache Frage, denn es kann sich sehr viel oder eben wenig ändern, das kommt immer auf die Frau, das Kind und den Ehepartner an.

Neulich fragte mich eine Bekannte, ob Sie ein Baby bekommen soll? Ich antwortete trocken darauf, dass diese Entscheidung das Leben verändern wird. Meine Bekannte antwortete daraufhin ebenso trocken, dass sie das wüsste. Kein Ausschlafen mehr, keine Partys, keine spontanen Unternehmungen.

Nun sind wir aber alle mal ehrlich, das sind die geringsten Veränderungen, die eine Frau oder ein Paar durchmachen, wenn der Sprössling auf der Welt ist. Ein Geburtsvorbereitungskurs kann Mütter zwar auf Schmerzen und Co. Vorbereiten, doch auf die emotionalen Wunden, die das Mutter werden hinterlässt, bereitet einen selbst nur das Leben vor.

Viele Mütter können keine Zeitung mehr lesen ohne sich zu fragen, ob das dem eigenen Kind auch passieren kann. Jeder Hausbrand in der Zeitung wird Panik in einer Mutter auslösen, dass es dem eigenen Kind vielleicht auch so ergehen kann. Egal wie klug und erfahren man zu sein meint, sobald man Mutter wird, senkt sich das primitive Denken einer zu beschützenden Person auf einen nieder.
Wie viele Mütter haben bereits bei einem beherzten „ Mama“ die Welt vergessen und Gläser, Flaschen und selbst Einkäufe, die sie soeben noch in der Hand hielten, fallen lassen?

Mütter sind emotional sehr stark auf das Baby fixiert

Die Mutterschaft bewirkt aber noch viel mehr als emotionale Wunden. Sie lässt das Leben einmal Purzelbaum schlagen. Berufliche Fortschritte und Karrieren sind dann für einen Moment bei vielen nicht mehr relevant. Es ist schwer als Mutter jeden Tag aufs Neue das eigene Kind zu verlassen, um sich in Meetings und Co. zu setzen. Alltägliche Arbeiten sind mit einem Kind diversen Schwierigkeiten ausgesetzt.

So beginnen diese bereits bei McDonalds um die Ecke, wenn ein kleiner 5-jähriger Junge lieber auf die Herrentoilette gehen mag als auf die Damentoilette. Oder wenn die Tochter im Supermarkt nicht denselben Lippenstift bekommen kann wie die Mama. Diese kleinen Herausforderungen werden für Mütter zur Zerreißprobe. Die Entscheidungen welche man als Mutter triff, wird man immer wieder hinterfragen. Das sind nur die innerlichen Veränderungen und neuen Situationen, die nach der Schwangerschaft auf einen zukommen.

Die Partnerschaft verändert sich durch den Nachwuchs

Von den Äußerlichen brauchen wir hier sicherlich nicht viel reden, denn auch wenn man die Kilos einer Schwangerschaft schnell verlieren kann, so ändert sich der Körper trotzdem. Narben von Kaiserschnitten oder Dehnungstreifen werden Mütter ein Leben lang als Orden begleiten. Nun wird sich aber auch die Beziehung zwischen den Eltern ändern. Sie wird stärker, denn nichts ist für eine Mutter schöner als zu sehen, dass die Tochter mit dem Papa Prinzessin spielt oder dass der kleine Räuber mit dem Vater den Schatz der Piraten sucht.

Eltern schweißt es noch mehr zusammen,  wenn Kinder herzlich lachen und Fahrrad fahren lernen.

Das Muttersein ist ein Gefühl, als ob man am Baum der Hoffnung und des Glückes gekostet hat. Am Ende wird es aber nie jemand bereuen den Schritt gegangen zu sein. Das ist zumindest sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*