Entspannungshilfen für eine leichtere Geburt

Die Geburt ist zweifellos eine große Anstrengung für Schwangere. Die letzte Zeit der Schwangerschaft zehrte bereits an den Kräften. So ist es möglich, dass Du während der Geburt zu Verkrampfungen und Überanstrengung neigst. Dies jedoch macht das Erlebnis der Geburt beschwerlicher und oft auch länger. Verkrampfst Du Dich und kannst Dich nicht lösen, öffnet sich Dein Muttermund häufig nur zögerlich. Das Ergebnis ist eine längere Eröffnungsphase mit Wehen und steigender Ungeduld. Entspannungshilfen können Dir bei der Geburt eine große Unterstützung sein. Nimm sie in jedem Fall in Anspruch.

Entspannung durch Bachblüten

Die Wirkung der Bachblüten auf den menschlichen und sogar tierischen Körper bewährt sich schon seit vielen Jahren. Auch während der Geburt kannst Du von einigen Blüten profitieren:

  • Gegen Ängste wirken die Blüten Aspen und Mimulus.
  • Vor kreisenden Gedanken und Verwirrtheit schützt Dich White Chestnut.
  • Starker Erschöpfung kannst Du mit der Wirkung der Olive abmildern.

Möchtest Du während der Geburt allgemein durch Bachblüten unterstützt werden, helfen auch die sogenannten Rescue Tropfen / Notfall Tropfen. Sie enthalten eine Mischung verschiedener Blüten und werden in vielen Belastungssituationen eingesetzt.

Die Wirkung von Bachblüten kann mit bestimmten Aromaölen unterstützt oder auch ersetzt werden. So hilft Dir Lavendelöl bei der Suche nach Ruhe und Kraft während der Geburt. Eine Duftlampe verteilt die feine Note im Raum.

Massagen zur tiefen Entspannung

Ein gezielter Handgriff an der richtigen Körperstelle kann Dich während der Geburt sinnvoll unterstützen. Die Massagen, die Dein Partner Dir geben kann, bieten außerdem einen psychologischen Effekt: Du fühlst Dich nicht alleine und wirst aktiv unterstützt.

Geht es um professionelle Massagen während der Geburt, so kann Deine Hebamme verschiedene Methoden anwenden. Entscheidend ist, welche Variante Du als angenehm empfindest. Die Kreuzbein Massage ist zur Begleitung der Wehen gedacht. Lässt eine Wehe nach, wird das Kreuzbein durch massierende Handbewegungen unterstützt. Viele Gebärende empfinden dieses Gefühl als äußerst entspannend. Auch eine gute Reflexzonenmassage der Füße bietet Vorteile. Die Reflexzonen sind mit unterschiedlichen Regionen Deines Körpers verbunden. Deine Hebamme kann durch gezielten Druck also viel bewirken.

Loslassen mit Akupunktur

In den asiatischen Ländern ist die Kunst der Akupunktur schon seit vielen hundert Jahren ein bewährtes Mittel. Auch hier finden sich immer mehr Hebammen und Ärzte, die diese Technik beherrschen. Durch Akupunktur während der Geburt kannst Du Dich der Belastung entspannter nähern und Deinen Körper besser spüren. Eine weitere positive Wirkung der Akupunktur ist häufig eine verkürzte Geburtsdauer.

Möchtest Du auf Nadeln unbedingt verzichten, kann die Akupressur eine gute Alternative darstellen. Sprich Deine Hebamme schon vor der Geburt auf diese Möglichkeit an, denn die Auswirkungen sind denen der Akupunktur sehr ähnlich.

Die entspannende Wirkung der Wärme

Warmes Wasser empfinden Schwangere während der Geburt als besondere Wohltat. Das Wasser, das den Körper in der Wanne sanft umspielt, lockert die Muskeln und entspannt auch den Geist. Mögliche Verkrampfungen lösen sich und die Eröffnung des Muttermundes fällt leichter. Viele Frauen entscheiden sich für eine Geburt in der Wanne.

Bevor Du Diese Entscheidung triffst, solltest Du die Möglichkeit einer PDA jedoch überdenken. Eine Wannengeburt ist nur ohne PDA möglich.

[Gesamt:10    Durchschnitt: 4.8/5]