Angeborene Herzfehler bei Neugeborenen

Krankes Mädchen wird getröstet © Ermolaev Alexander - shutterstock.com

Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Diese Frage stellen sich wohl alle werdenden Eltern.
Doch wenn man ganz ehrlich ist, ist das Geschlecht des Babys zweitrangig.
Das Wichtigste ist für Mama und Papa natürlich, dass das kleine Wunder gesund und munter auf die Welt kommt.
Doch leider kommt es bei etwas 10 von 1.000 Neugeborenen zu einem angeborenen Herzfehler.

Wann erfolgt die Diagnose?

In einigen Fällen kann ein angeborener Herzfehler bereits in der Schwangerschaft während einer Ultraschalluntersuchung festgestellt werden.
Auch bei einem Organscreening, welches um die 20. Schwangerschaftswoche stattfindet, kann es vorkommen das der behandelnde Arzt einen Herzfehler diagnostiziert.
Doch meist wird ein angeborener Herzfehler erst bei der Erstuntersuchung nach der Geburt, durch ein Rauschen beim abhören des Babys festgestellt.
Durch zusätzliche Untersuchungen wie EKG und Ultraschall kann die genaue Schwere der Organfehlbildung diagnostiziert werden.

Welche Arten eines angeborenen Herzfehlers gibt es?

Herzfehler ohne Shunt:

In diesem Fall vermischen sich sauerstoffreiches und sauerstoffarmes Blut

Herzfehler mit rechts- links Shunt:

Hier fließt sauerstoffreiches Blut aus der linken Herzkammer zurück in die rechte Kammer. Dadurch kommt es zu einer größeren Belastung für die rechte Herzkammer.

Komplexe Herzfehler:

Neugeborene mit einem komplexen Herzfehler leiden meist an einer Sauerstoffuntersättigung und müssen in den ersten Tagen bereits behandelt werden.

In den ersten beiden Fällen verwächst sich diese Fehlbildung bei den meisten Kindern mit der Zeit. Es bedarf jedoch einer regelmäßigen Kontrolle eines Kardiologen.
Lediglich schwerwiegende Defekte müssen medikamentös oder sogar operativ behandelt werden.
Bei einem komplexen Herzfehler ist eine Operation leider unumgänglich.

Durch was kann es zu einem angeborenen Herzfehler kommen?

Ein angeborener Herzfehler bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Mutter irgendetwas während der Schwangerschaft falsch gemacht hat.
Häufig lässt sich keine genaue Ursache für den Herzfehler erkennen und es bleibt leider einfach eine Laune der Natur.

Allerdings kann der Komsum von Drogen, Alkohol oder Medikamente in der Frühschwangerschaft die Entwicklung negativ beeinflussen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*