5. Monat – 17.-20. SSW

Fünfter Monat – Mama und Kind legen zu

Entwicklung bei Mama

Weiterhin wirst Du Dich wohl in Deinem Körper fühlen, denn die Umstellung Deines Hormonhaushaltes ist mit dem fünften Monat endlich abgeschlossen. In Fachkreisen wird von dieser Phase der Schwangerschaft auch als „Stadium des Wohlbefindens“ gesprochen. Du wirst Dich mit Feuereifer um die Planung des Kinderzimmers und der Geburt kümmern wollen und Deine ganze Energie nutzen. Folge diesem Drang, überfordere Dich jedoch nicht. Verspürst Du das Bedürfnis, einen Moment Pause zu machen, gönne Deinem Körper diese kurze Erholung. Viele Schwangeren fahren in diesem Monat mit ihrem Partner noch einmal in einen gemeinsamen Kurzurlaub. Dies ist absolut zu empfehlen, denn die Zeit als Paar wird nach der Geburt zunächst weniger von Zweisamkeit geprägt sein.

Zum Ende des fünften Monats wirst Du ungefähr vier Kilo mehr wiegen. Lass Dich von der Gewichtszunahme während der Schwangerschaft jedoch nicht verunsichern. Immerhin leistet Dein Körper viel und auch Plazenta, Fruchtwasser und Baby tragen mit ihrem Gewicht zu steigenden Zahlen auf der Waage bei. Mit konsequent gesunder und ausgewogener Ernährung wirst Du die Anzahl unerwünschter Babypfunde nach der Schwangerschaft auf ein Minimum reduzieren können.

Ein Besuch bei Deinem Zahnarzt kann nun ebenfalls von Vorteil sein. Aufgrund des starken Kalziumbedarfs Deines Babys sinkt die Versorgung Deines Körpers mit diesem Nährstoff. Dass in jeder Schwangerschaft mindestens ein Zahn der Mutter verloren geht, ist zwar eine Schauergeschichte aus alten Tagen, eine solide Vorsorge hilft jedoch bei der Gesunderhaltung Deiner Zähne.

Entwicklung beim Baby

Die Entwicklung Deines Kindes schreitet auch im fünften Monat mit raschen Schritten voran. Der Blutkreislauf des kleinen Menschen ist nun vollständig von Deinem getrennt und das Herzchen klopft mit 130 Schlägen pro Minute schnell und fleißig. Unglaublich, dass es bereits jetzt ganze 30 Liter Blut pro Tag durch den kleinen Körper pumpt!

Die Bewegungsabläufe, die Dein Baby einstudiert, werden immer flüssiger, das Gehirn lernt die Steuerung der Gliedmaßen mit jedem Tag mehr. Auch kann es nun bereits nach der Nabelschnur greifen und sein Gesicht zu lustigen Grimassen verziehen.

Im fünften Monat hat Dein Baby ein Gewicht von etwa 250 Gramm erreicht – so viel wie ein Päckchen Butter. Dieses Gewicht und die Länge von etwa 20 Zentimetern bringen einen ganz besonderen Moment mit sich. Die ersten Tritte wirst Du vermutlich in diesem Monat endlich spüren können. Zunächst noch zaghaft und sanft, später dann immer kräftiger.

Beim Frauenarzt

Es ist gut möglich, dass Dein Frauenarzt in dieser Zeit einen kurzen Blick auf Dein Baby wirft, um die Entwicklung zu kontrollieren. Ist Dein Kind zeigefreudig und liegt es in einer guten Position, bestehen nun beste Chancen auf die Bekanntgabe des Geschlechts. Ob Mädchen oder Junge in die Familie kommen, ist für viele Eltern eine ganz besondere Frage.

Weiterhin wird der Arzt auch die Gebärmutter, ihre Größe und auch die Position prüfen. Die Funktion der Plazenta wird kontrolliert. Dies ist durch einen Hormontest möglich, wird jedoch nicht immer durchgeführt. Im Ultraschall sieht der Arzt in der Regel gut, ob mit der Plazenta alles in Ordnung ist.

[Gesamt:10    Durchschnitt: 4.8/5]