Lösen und lindern mit der Buscopan Spritze

Die Schmerzen einer Geburt rühren in der Regel von der aktiven Wehentätigkeit Deiner Gebärmutter her. Die Muskulatur, die sich unter großer Anstrengung immer wieder zusammenzieht, löst krampfartige Beschwerden aus. Nicht alle Frauen überstehen diese Schmerzen ohne ein angemessenes Schmerzmittel. Die Buscopan Spritze setzt hierbei gleich an zwei verschiedenen Punkten an und kann die Geburt angenehmer gestalten.

 

Zwei Wirkungen, ein Ergebnis

 

Der Wirkstoff der Buscopan Spritze zählt zu den sogenannten Spasmolytika. Verkrampfte Muskeln lösen sich durch ihn schnell und nachhaltig. Auch die Schmerzen, die die überanstrengte Muskulatur erzeugt, werden durch die Buscopan Spritze gelindert. Zusätzlich ist eine beschleunigte Öffnung des Muttermundes möglich. Sollte es auch bei Dir der Fall sein, dass sich der Muttermund nur sehr zögerlich öffnet, kann die Buscopan Spritze Abhilfe schaffen. Sie erzeugt die Entspannung, die notwendig ist, um den Muttermund zu öffnen. Die Eröffnungsphase verkürzt sich und Du kannst Energie für die kommenden Geburtsphasen sammeln.

Die Buscopanspritze zählt zu den Medikamenten, die nur während der Eröffnungsphase verabreicht werden. Der Wirkstoff kann bei späterer Verabreichung die Atmung Deines Babys beeinträchtigen, weswegen eine späte Gabe ausgeschlossen sein sollte. Deine Hebamme wird sich um den passenden Zeitpunkt für die Spritze kümmern und ihn professionell bestimmen.

[Gesamt:15    Durchschnitt: 4.8/5]