So vermiesen Wespen Dir keinen Sommerabend mehr

Wespe Nahaufnahme© Attila Fodemesi - shutterstock.com

Bei dem Thema Wespen werden nicht nur Erwachsene nervös, sondern auch Kinder bekommen oftmals sehr schnell panische Angst. In Zeiten der Wespenplage wird dabei die Angst nicht kleiner.

Grund dieser Panik liegt häufig in der Gefahr eines Angriffes der kleinen gelb, schwarz gestreiften Tiere. Doch eigentlich sind die doch sehr gefährlich aussehenden Tiere nicht ohne Grund ein potenzielles Risiko, vor allem für Kinder.

Wespen stechen nicht ohne Grund

Obwohl es nicht gerade angenehm ist, eine Wespe in der Nähe zu wissen, muss diese nicht gleich Panik auslösen. Gerade bei Kindern sollte man rechtzeitig anfangen, diese Panik zu verhindern. Wespen sehen zwar gefährlich aus, doch sind die Stiche oftmals ungefährlich. Doch warum stechen die Tiere überhaupt zu? So wie viele andere Lebewesen auch, versuchen die Wespen sich mit einem Stich in der Not zu verteidigen. Sollte eine Wespe zustechen, dann fühlte sich diese bedroht, häufig durch den Menschen, der versucht auf das Tier einzuschlagen oder es wegzuscheuchen. Leider kann dies oftmals auch durch die vermeintlich tödliche Enge, die die Wespe durchleidet, wenn sie unter ein Tshirt krabbelt, ausgelöst werden.

Doch dieser Gefahr muss man sich nicht aussetzen, denn die Wespen sind durchaus auch mit einfachen Mitteln oder Methoden zum wegfliegen zu bewegen.

Was kann gegen eine Wespe in der Nähe helfen?

Es gibt unterschiedliche Ansichten, was eine Wespe vertreibt. Die einen sehen die Möglichkeit in einer Wespenfalle oder auch Bienenfalle, um so die Störenfriede loszuwerden. Eine Bienenfalle ist ein Gefäß, in welches die Bienen aber auch die Wespen fliegen, in dem sie von einem süßen Duft angelockt werden. Einmal in der Falle, kommen die Tiere nicht mehr heraus und sterben. Hier kann jedoch passieren, dass noch mehr Bienen durch die süße Verlockeung angelockt werden.

Will man die Wespen auf eine angenehme Art und Weise loswerden, dann sollte man zu natürlichen Mitteln greifen. Wildes herumfuchteln ist dabei nicht zu empfehlen. Was jedoch helfen kann, sind Pflanzen wie Weihrauch, Basilikum und Nelken. Diese Pflanzen bzw. der Duft selber wirkt auf die Tiere abschreckend und sorgt dafür, dass es keine Wespenhorde in Ihre Nähe gibt. Und auch die Nutzung von Kaffeepulver kann die Wespen fernhalten – baut man es schön in die Tischdekoration ein, so fällt es den meisten Gästen gar nicht auf und die Wespen bzw. Bienen bleiben dennoch fern.

Was tun bei einem Wespennest?

Solltest Du ein Wespennest auf Deinem Grundstück oder in der Nähe haben, dann ist es hier wichtig nicht selber zu handeln, denn das kann zu schweren Verletzungen führen. Man sollte das Wespennest also nicht selber entfernen, sondern sich einen Fachmann rufen. Vor allem ein Schädlingsbekämpfer oder ein Imker kann dabei helfen die Tiere zu entfernen, wobei auch die ortsansässige (freiwillige) Feuerwehr zur Verfügung steht.

Was kann gegen Wespen in der Wohnung helfen?

Für Kinder aber auch Erwachsene ist es am schlimmsten, die Wespen in der Wohnung zu haben. Sie selber fühlen sich bedroht und die Tiere suchen einen Ausgang und geraten in Panik. Aber auch hier kann man mit einfachen Mitteln gegen die Tiere vorgehen. Eine sehr gute, vorbeugende Maßnahme stellen Insektenschutzgitter dar.

Sollte die Wespe bereits in der Wohnung sein, können verschiedene Düfte helfen die Tiere zum Gehen zu bewegen. Nutze beispielsweise Minz- oder Nelkenöl. Diese beiden Öle können als Räucherstäbchen oder in einer Duftlampe angewendet werden. Die Insekten reagieren abweisend auf dieses Öl und deren Duft und meiden diese Gegend – dabei solltest Du natürlich sicherstellen, dass die Wespe auch ungehindert nach draußen fliegen kann.

Was sich im Innenraum ebenfalls als sehr hilfreich erwiesen hat ist ein großer Topf, den man über die Wespe stülpt und sie dadurch an der Wand „einfängt“. Anschließend noch ein Stück Karton zwischen Karton & Wand platzieren und die Wespe kann ganz einfach nach außen befördert werden.

Das solltest Du auf keinen Fall tun

Es ist wichtig die Ruhe zu bewahren, verhindere unbedingt ein Einschlagen auf das Insekt, das kann zu einer Angriffsreaktion der Wespe führen. Auch das Töten der Tiere sollte vermieden werden, denn sie sind für unsere Lebensmittel unverzichtbar. Warte am besten, bis die Wespe von selber geht. Das ist jedoch oftmals leichter gesagt als getan.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*