Baby Schuhe – Wann sind welche Sinnvoll?

Kleine und große Schuhe stehen auf der Treppe© Rachata Sinthopachakul - Shutterstock.com

Baby Schuhe, das klingt gerade für Kleinstkinder, die noch nicht laufen, erst einmal sinnlos. Aber gerade das Baby, das eben nicht mehr unter dicken Decken im Säuglingskinderwagen liegt, muss eben außer im Sommer gegen Kälte geschützt werden. Warum also nicht einfach schöne Baby Schuhe auswählen, um die kleinen Füße vor kühlen Temperaturen zu schützen, statt allein die Söckchen als Wärmeschutz auszuwählen, die dann nicht immer gut wärmen? Spätestens dann, wenn neben dem Kinderwagen die ersten zaghaften Schritte auf eigenen Füßen angetreten werden, sind Baby Schuhe dann bei jedem Spaziergang sinnvoll, um die Lauflust des Babys zu unterstützen und jederzeit für ein paar eigenständige Schritte des Babys gerüstet zu sein.

Baby Schuhe – worauf sollte man eigentlich hierbei achten?

Die erste Regel für Baby Schuhe geht dahin, dass sie absolut gut passen müssen. Gerade in jungem Alter wachsen Kinder besonders schnell und Baby Schuhe, die heute noch passten, können in weniglen Wochen schon zu klein sein. Das Problem liegt dann darin, dass Kinderfüße sich auch zu kleinen Schuhen schmerzfrei anpassen. Dem Wachstum der Füße tut das allerdings nicht gut.

Baby Schuhe – welche Qualität ist angemessen?

Die Sohlen für Baby Schuhe sollten, wie auch für Kinderschuhe generell, flexibel sein, um ein Abrollen zu ermöglichen. Baby Schuhe sollen Schutz und Stütze für den Fuß bieten, den kleinen und weichen Fuß aber nicht einengen oder in eine bestimmte Haltung pressen. Schwitzfüße werden vermieden durch luftdurchlässige Materialien und einen häufigen Wechsel des Schuhwerks. Ein Paar Schuhe reicht auch bei Baby-Schuhen nicht aus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*