Baby von Hebamme fast zu Tode geprügelt

Am Samstag den 25.04.2015 hat die Hebamme Emilia Kovacheva in einem Krankenhaus in Sofia (Bulgarien) ein 4 Tage altes, neugeborenes Mädchen fast zu Tode geprügelt.
Sie boxt ihm mehrmals ins Gesicht, schüttelt es durch und schlägt immer wieder zu.

Die unglaublichen Szenen werden von der Überwachungskamera im Bulgarischen Krankenhaus „Sofiamed“ festgehalten und wurden inzwischen vom Vize Gesundheitsminister Dr. Boyko Penkov dem bulgarischen News Portal „Standart News“ gegenüber bestätigt.

Die Hebamme betritt den Raum und schlägt dem kleinen Mädchen mehrfach die Faust an den Kopf. Nach einer kleinen Pause bekommt das Baby noch zwei Faustschläge an den Kopf.

Anschließend versucht sie das Kind zu füttern. Nachdem es aber anscheinend nicht richtig isst, schlägt sie erneut zu. Diesesmal trifft sie den Körper der kleinen. Sie zieht sie grob an einem Arm aus dem Bett, schlägt ihr mehrfach ins Gesicht und schüttelt es wie eine Puppe am Nacken.

Anschließend legt sie das Baby wieder in seine Wiege und schlägt nochmals mit der Faust an den Kopf den hilflosen Säuglings.
Das Video endet als Emilia sich über das Baby beugt, dass sich nicht mehr bewegt.

Die kleine Nikol erlitt ein schweres Schädel Hirn Trauma, Hirnblutungen und ein Hirnödem.
Ärzten des „Tokuda“ Krankenhauses gelang es trotzdem die kleine zu retten. 48 Stunden nach dem unglaublichen Vorfall hat sie stabile Vitalzeichen und muss nicht mehr künstlich beatmet werden.

Die abscheuliche Tat kam ans Licht als die Hebamme sich am nächsten morgen weigerte der Mutter das Baby zum stillen zu bringen um den Vorfall zu verheimlichen.

Ihre Kollegen stehen unter Schock. Was die sonst sehr beliebte und freundliche Hebamme zu dieser Tat brachte ist bisher nicht bekannt.
Sie wurde inzwischen verhaftet und wegen versuchtem Mordes an einem Neugeborenen angeklagt.
Ihren Antrag auf Haftentlassung bis zur Verhandlung lehnte ein Gericht in Sofia ab. Die Begründung: Sie könnte es erneut tun.

In den sozialen Netzwerken sorgt die Tat der brutalen Hebamme für Entsetzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*