Schwanger

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Reise. Der Tag des positiven Schwangerschaftstests erfüllt viele Paare mit überwältigenden Glücksgefühlen und großer Zuversicht für die gemeinsame Zukunft als Familie. Woche für Woche verändert sich nun nicht nur Dein Körper, sondern auch das Baby wächst und entwickelt sich in rasantem Tempo. Unglaublich, dass Du in weniger als einem Jahr einen kleinen Menschen in Deine Arme schließen kannst!

Glücksgefühle und Vorfreude bestimmen jedoch nicht als einzige Gefühle den Alltag einer schwangeren Frau. Da sind sicherlich auch Ängste und Unsicherheiten hinsichtlich der Geburt und der Gesundheit des Babys. Gerade Frauen, die ihr erstes Kind erwarten, stellen sich zahlreiche Fragen und wünschen sich häufig einen guten Rat. Nicht nur die Hebamme sondern auch der Partner, die Familie und die behandelnden Ärzte sind daher enge Vertraute, die sich ganz auf die Gefühlswelt einer Schwangeren einlassen sollten.

Während der Schwangerschaft wird es viele Untersuchungen und Kontrollen geben, denen sich die künftige Mutter stellen kann. Nicht alle Untersuchungen sind obligatorisch – es ist also beispielsweise nicht immer nötig, eine Nackenfaltenmessung durchzuführen. Dennoch ist der regelmäßige Besuch beim Gynäkologen in der Schwangerschaft ein absolutes Muss. Er kontrolliert nicht nur das Wachstum des Kindes und dessen Entwicklung, sondern auch die Gesundheit der werdenden Mutter. Mögliche schwangerschaftsbezogene Krankheiten wie Schwangerschaftsdiabetes oder auch eine Infektion bedürfen der professionellen Behandlung.

Zum Ende der Schwangerschaft kommen oft auch die Aufgaben zum Tragen, die sich mit der Verwaltung beschäftigen. So müssen für den Mutterschutz, das Mutterschaftsgeld und auch für die Elternzeit rechtzeitig Anträge gestellt werden. Auch der Antrag für das Kinderged kann bereits vorbereitet werden. Und ist die Tasche dann erst einmal gepackt und geht es los, ist das Elternsein schon fast Realität.

Weißt Du schon, in welcher Position Du Dein Kind zur Welt bringen möchtest? Ob ein Kaiserschnitt nicht vielleicht besser ist? Oder ob Du nicht vielleicht ein Geburtshaus dem Kreißsaal in der Klinik vorziehst? Fragen über Fragen, die die aufregende Zeit der Schwangerschaft noch interessanter machen. Vergiss hierbei jedoch niemals, dass Du selbst entscheiden kannst, womit Du Dich am wohlsten fühlst. Die Schwangerschaft wird so zu einem angenehmen – wenn auch bisweilen beschwerlichen – Weg, der mit dem warmen Gefühl der Mutterliebe endet.

 

[Gesamt:20    Durchschnitt: 4.8/5]